Sehenswürdigkeiten von Lent

Wenn Sie sich für einen kürzen Spaziergang am Ufer der Drau entscheiden, werden Sie gut Ihre künstlerische Seele satt bekommen können, denn die kulturelle Sehenswürdigkeiten eine nach der anderen anreihen. Und damit Ihre Forschung der mittelalterlichen Maribor in der heutigen Vorstellung einfacher wird, bereiteten wir für Sie einen einfachen Führer vor, der dafür sorgen wird, dass Sie die schönsten versteckten Schätze kleinen Lent nicht übersehen.

Unsere Forschung beginnt am damaligen extremen südwestlichen Teil der Stadtmauer, wo sich Judengetto befand.

zidovski geto

JUDENTURM

Diesen Viertel wurde im 13. Jahrhundert von Juden, die sich mit dem Handel und Bankwesen beschäftigten, besiedelt. Da Sie erfolgreich waren, wurden sie am Ende des 15. Jahrhunderts von der Bürger mit dem Kaiserbefehl vertrieben. Aber die Juden hinterlassen ihren Siegel.

 

 

 

sinagoga

SYNAGOGE bzw Judenbetsaal

Wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Sie diente als religiöses, geistiges und kulturelles Zentrum des Judengettos. Sofort nach der Judenvertreibung, wurde die Synagoge das Eigentum des Ehepaars Drucher, das sie in die römischkatolische Kirche  der Allen Heiligen gestaltete.  Am Ende des 18. Jahrhunderts wechselte sie wieder die Besitzer und so wurde sie erneut überbaut und der Glockenturm wurde entfernt und bis zum 19. Jahrhundert  wurde sie von der Armee als Lager verwendet.

Seit 80. Jahren des 20. Jahrhunderts ist in der Synagoge die bildliche Austellung im Zusammenhang des Landesmuseums Maribor. Seit dem Jahr 2011 ist in der Synanoge der Sitz das Institut Zentrum der jüdischen kulturelle Erbe, die die Veranstaltungen auf das Thema Judentum und seine Kultur wie Konzerte, literarische Abende, Ausstellungen und ähnliches organisiert.

 

zidovski stolp

JUDENGETTO

Wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts als Ecktum der Stadtmauer gebaut. Er war ein Beobachtungspunkt der Wachposten der Stadt Maribor, heute hat im Turm der Fotoklub Maribor seine Räume und dient als Fotogalerie.

 

 

 

 

vodni stolp

WASSERTURM

Unter dem Judenturm befindet sich unmittelbar an der Drau Wasserturm. Die heutige Form bekamm er 1555. Dieser Turm diente auch als eine Festung, die die Stadt von der Drauseite schützte. In dieser Absicht sind seine steinige, massive Mauern, voll mit Schusslinien. Da der Damm auf der Drau gebaut wurde eine Überschwemmung des Turmes  und den Nachbarhäuser drohte, steht der Turm heute auf den neuen Fundamente, 142 cm höher von den ursprünglichen. Im Turm befindet sich eine Vinothek der slowenischen Weine.

Der Spazierweg führt Sie unter der Brücke und an unserem Hotel vorbei, bis zur Alten Rebe und bis zum Haus der alten Rebe.

 

stara trta

ALTE REBE UND DAS HAUS DER ALTEN REBE

Der größte Stolz der Stadt Maribor ist seine alte Rebe die Sorte Blauer Köllner, die älteste Weinrebe auf der Welt, die noch heute Früchte trägt. Sie ist älter als 400 Jahre und ist auch im berühmten Guinessbuch zu finden. Der Wein der alten Rebe wird in 0,25l künstlichen Flaschen des Besuchers Oskar Kogoj gefüllt und dienten als protokolarisches Geschenk. Jährlich wurden genau einhundert gefüllt. Auch die weiblichen Nachkommen der alten Rebe wurden geschenkt und so wachsen sie im weiten Europa, Israel, Japan und Australien.

Die alte Rebe windet sich auf der südlichen Giebelseite des Hauses der alten Rebe, das das touristisches Informationszentrum und der Ausstellungs- und Veranstalltungsraum ist.

 

zicki dvor

ŽIČKI DVOR

Hat eine massive, fast Befestigungbau, der sich schon vor dem Ende des 16. Jahrhunderts  auf der Mauerlinie niederliess. Seit dem 14. Jahrhundert weiter war hier ein Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum des Besitzes, die im Beisitz des Kartäuserklosters aus Žiče war. Am Anfang des 19. Jahrhunderts ordneten ihn zusammen mit dem Minoritenkloster in die Kaserne, und später noch in die Soldatengefängnisse und ins Gericht.

 

 

minoritska cerkev

MINORITENKIRCHE MIT DEM KLOSTER

Sie nehmen hufeisenförmig geformten Komplex. Die Kirche stellt die Zentralgebäude dar, die Maria Himmelfahrt gewidmet ist. Die Kirche wurde gründlich im Barock umgeändert und die berühmte barockische Strategie ist noch heute gut erhalten. Das Klostergebäude wurde schon im 13. Jahrhundert gegründet und so ist es das einzige mittelalterliche Kloster in der Stadt Maribor. Als Kloster diente er bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, später wurde dieses Gebäude von der Armee verwendet. 2010 wurde das Kloster renoviert und heute ist hier das Puppentheater Maribor mit zwei Sälen, den kleinen und den großen.

 

vodni stolp ponoci

JUDENTURM

Aus dem 14. Jahrhundert verteidigte er die Stadt auf dem Südwesten und gehört zu den ältesten erhaltenen Gebäude. Er hat ein kegelformiges Dach mit den Luftkanälen, einmal hatte er auch die Plattform für die Kanonen, die von der Zahnmauer umgegeben wurde. Er bekamm den Name in der Zeit als dort die Urteile gefällt wurden. Die Frauen wurden wegen der Hexerei verurteilt und wurden als verurteilte in die Drau geworfen. Wegen seiner Form ist der Turm auch als Rundturm bekannt.

Kontaktieren Sie mit uns

Melden Sie sich an unserem E-news

Anschrift

DELTA GASTRO D.O.O.

Dravska ulica 9,

SI-2000 Maribor

Slovenia, EU

VAT ID: SI39176908r

 

Kontakt

T: +386 (0)59 17 77 00

T: +386 (0)2 250 67 69

E:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Skype: hotel.lent

Twitter: hotellent

Spletna stran v namen boljše izkušnje in v analitične namene uporablja neškodljive piškote. Če se strinjate, da v vaš računalnik naložimo piškotke za ta namen, kliknite gumb "Strinjam se" Več o tem preberite tukaj..

Sprejmem piškotke s te strani.